Jugendfussball

News und Ergebnisse des Bezirk Donau Iller

 



DFB-Stützpunkt
 

von NAME

Personalwechsel am DFB-Stützpunkt Ulm: Seit Beginn des Jahres gehört Christian Rettich nicht mehr zum Trainerteam auf dem Kuhberg. Der Grund für sein Ausscheiden ist der seit 1. Januar 2011 vom Deutschen Fußballbund (DFB) im Rahmen einer Qualifizierungsoffensive geforderte Nachweis der Trainer-B-Lizenz.

Rettich ist seit der Gründung des Stützpunktes im Jahre 2002 dabei und besitzt die frühere B-Lizenz, die jedoch vor einigen Jahren vom DFB zur C-Lizenz heruntergestuft worden ist. Für den 39-Jährigen, der seit einigen Monaten als Referent im Kultusministerium in Stuttgart arbeitet, eine unverständliche Maßnahme. Zumal in seiner bisherigen Tätigkeit als Lehrer für Sport am Anna-Essinger-Gymnasium neben den über viel Jahre angeeigneten fußballerischen Kenntnissen alle pädagogischen Voraussetzungen vorhanden sind. Eine Teilnahme am Prüfungslehrgang zur B-Lizenz war für Rettich aus zeitlichen Gründen nicht möglich.

Fritz Quien verabschiedet Christian Rettich (links)

Neu als Trainer am Ulmer Stützpunkt und Nachfolger von Rettich ist seit Jahresbeginn Achim Ziegler, der gleichzeitig als einer von insgesamt 20 „Teamer“ im Württembergischen Fußballverband (WFV) mit dem DFB-Mobil im Einsatz ist. Zum weiteren Trainerteam von Stützpunktrainer Fritz Quien gehören außerdem Horst Raubold und Kalin Erdal. Beim Training am vergangenen Montag wurde Rettich nach über zehnjähriger Tätigkeit von seinen Kollegen mit einem kleinen Präsent verabschiedet.






Schlagzeile 3

Geben Sie Inhalt hier ein