Jugendfussball

News und Ergebnisse des Bezirk Donau Iller

 



SFV-Turnier: U15-Mädchen belegen zweiten Platz
 

Im badischen Bruchsal wurden am 13./14. Oktober die Spiele des 30. SFV-U15-Mädchenturniers ausgetragen. Das spielerische Niveau war vor den Augen von SFV-Vizepräsident Ronny Zimmermann und Bundestrainerin Bettina Wiegmann eher durchschnittlich. Dennoch zeigten die Auswahlteams der süddeutschen Landesverbände vollen Einsatz und verdienten sich so den anerkennenden Applaus der mitgereisten Eltern bei der Siegerehrung redlich.

Unglückliches 0:1 gegen Bayern
Spannung verhieß die Tabelle nach dem ersten Spieltag. Die Mannschaften aus Baden, Bayern und Württemberg konnten in ihren Begegnungen je einen Erfolg sowie ein Unentschieden verbuchen und führten das Klassement punktgleich an. Auffallend dabei war, dass bis dahin keine dieser Mannschaften einen Gegentreffer hinnehmen musste. Durch den höchsten Sieg im gesamten Turnierverlauf (5:0 über Südbaden) hatten sich die württembergischen Mädels die beste Ausgangsposition für den zweiten Turniertag erspielt. Somit bedeutete gleich die erste Begegnung des Sonntags zwischen Bayern und Titelverteidiger Württemberg ein vorentscheidendes Duell im Hinblick auf den Turniersieg. In einer hochklassigen Partie mit Torchancen auf beiden Seiten setzte sich das bayerische Team mit 1:0 denkbar knapp durch und übernahm die Tabellenführung. "Ein Unteschieden oder der Sieg für uns wäre in Reichweite und möglicherweise auch verdient gewesen", ärgerte sich Verbandssportlehrer Steffen Sekler nach dem Spiel.

Nachdem im folgenden Spiel die badische Auswahl nicht über ein torloses Remis gegen Hessen hinaus kam, war klar, dass die Bayern anschließend durch einen Erfolg über Südbaden bereits frühzeitig den Turniersieg perfekt machen konnten. Und die Mädels von Trainerin Fritzy Kromp wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. In einer überlegen geführten Partie feierte man einen 2:0-Sieg und anschließend den damit verbundenen Turniersieg. Die württembergische Auswahl konnte danach durch einen Erfolg über das Team aus Baden noch an den Gastgebern vorbeiziehen und belohnte sich für ein tolles Turnier mit Abschlussrang 2, wohingegen die badischen Mädels mit Rang 3 Vorlieb nehmen mussten. SFV-Mädchenreferentin Ute Maaß bedankte sich bei der Siegerehrung bei allen Teams für ein spannendes und äußerst fair geführtes Turnier.

Für Württemberg waren folgende Spielerinnen am Ball:

Lea Kalmbach (TSV Tettnang), Kim Meyer, Ecem Cumert, Melanie Geiselhart (alle SV Alberweiler), Janina Hechler, Gina Rilling (beide TSV Gomaringen), Jana Siegle, Lea Kronmüller (alle VfL Sindelfingen), Michelle Beyrer (SC Weinstadt), Selina Klenz (1. FC Heidenheim 1846), Janina Minge (VfB Friedrichshafen), Giulia Gwinn (FV Ravensburg), Vanessa Ziegler (TSG Balingen), Lena Urbanic, Franziska Bayer (FV 09 Nürtingen), Ereleta Mehmeti (SK Fichtenberg), (SV Alberweiler), Trainer Steffen Sekler, Betreuerin Sabina Dietenberger.






Schlagzeile 3

Geben Sie Inhalt hier ein