Jugendfussball

News und Ergebnisse des Bezirk Donau Iller

 



Fußball-Talente aus acht Nationen kommen zum U-11-Eurocup
 

Europas Nachwuchs-Kicker geben sich beim U-11-Eurocup des SV Oberelchingen ein Stelldichein in der Brühlhalle. 25 Mannschaften aus acht Nationen kommen zum E-Junioren-Hallenfußballturnier.

Der U-11-Eurocup genießt inzwischen in der deutschen Hallenfußball-Turnierszene für Nachwuchsmannschaften Kultstatus. "Es ist für uns jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung. Das Turnier hat ein absolut hohes Level", betont Norbert Klug, zusammen mit Tom Fuchs Organisationschef einer der bedeutendsten Talentschauen in Europa. Nicht von ungefähr hat Fuchs die Messlatte für die achte Auflage entsprechend hoch angelegt. "Wir wollen daraus wieder ein Spektakel machen. Die Leute in der Halle sollen vor Begeisterung hüpfen", sagt er. Als Anheizer fungieren wie gewohnt die Hallensprecher Ralf Michael und Patrick Ross.

Die Hauptdarsteller des Turniers aber sind die möglichen Profikicker der Zukunft. Wobei Fuchs, Klug und Co. fünf Turnierneulinge präsentieren können. Erstmals mit dabei sind die Talente des slowenischen Meisters NK Maribor, die Franzosen von Racing Straßburg, die finnische Fußballschule SFS Suomi, Fortuna Düsseldorf und der Hallesche FC, der beim erstmals ausgetragenen Qualifikationsturnier für überregionale Mannschaften im Finale gegen die Stuttgarter Kickers triumphiert hatte.

Trainer der Mannschaft aus Sachsen-Anhalt ist Zbigniew Wosz, Bruder von Ex-Nationalspieler und "Zaubermaus" Dariusz Wosz (früher VfL Bochum). Bei Fortuna Düsseldorf spielt mit Nils Kaiser der Sohn von Dirk Kaiser, Pressesprecher der deutschen Basketball-Bundesliga (BBL). Vater Kaiser wird am Sonntag in der Brühlhalle auftauchen, nachdem er einen Tag zuvor noch beim BBL-Allstar-Tag in Nürnberg gefordert ist.

Prominente Namen tauchen auch im Kader von Hertha BSC Berlin, VfB Stuttgart und Bayern München auf. Bei den Kickern von der Spree spielt mit Marton Dardai der Sohn des Ex-Bundesligaprofis Pal Dardai. In der Mannschaft von Schwabens Fußballstolz steht Maurice Kramny. Er ist der Sprössling von Jürgen Kramny, Trainer des Drittligisten VfB Stuttgart II. Und Dominik Beckenbauer, Co-Trainer der E- Junioren des FC Bayern, ist wie das U-11-Talent Elias Beckenbauer Enkel von "Kaiser" Franz.

Bei den Kickern des FV Senden, der SG Suppingen-Berghülen und des VfL Ulm, die sich in der regionalen Qualifikation durchgesetzt haben, sowie des Gastgebers herrscht die helle Aufregung vor den Partien gegen die großen Namen. Zudem vertritt der SSV Ulm 1846 die Farben des Bezirks. Alle Mannschaften aus der Region sowie der FC Burlafingen stellen Gasteltern für die Unterbringung der Kinder der auswärtigen Klubs. So hat Senden die Delegation von 1860 München aufgenommen. Der FVS-Vereinsheimwirt ist bekennender "Löwen"- Fan und spendiert am Samstagabend ein Mannschaftsessen.

Großen Anklang hat auch die Modusänderung gefunden. So wird die komplette Vorrunde bereits am morgigen Samstag von 8.35 bis 18.10 Uhr abgewickelt. Die jeweils vier besten Mannschaften der fünf Vorrundengruppen qualifizieren sich für die Zwischenrunde, die am Sonntag ab 8.15 Uhr über die Bühne geht. Die Viertelfinalpartien, die ab 13.44 Uhr stattfinden, werden um 13.20 Uhr ausgelost. Das Endspiel ist für 15.20 Uhr angesetzt

Quelle: SWP






Schlagzeile 3

Geben Sie Inhalt hier ein